Eschler Textil GmbH


Die Eschler Textil GmbH ist spezialisiert auf High-Tech-Maschenstoffe und gilt als kompetenter Partner für Technische Textilien. Am Standort in Balingen werden Stoffe für den Medizin- und Orthopädiebereich, Trägermaterialien für Laminate und Beschichtungen, Reinigungstextilien und zahlreiche weitere Spezialgebiete gewirkt.

Die Ausgangslage

Die Eschler Textil GmbH beabsichtigte 2016 die Beleuchtung ihrer Produktions- und Lagerhallen am Standort in Balingen auf LED umzurüsten. Neben der Einsparung von Energie sollte das optimale Sehen zur Qualitätssicherung im Bereich der Produktion mit feinen Garnen erleichtert werden. Des Weiteren war es für die Firma Eschler Textil GmbH wichtig, den Wartungsaufwand durch eine Beleuchtungslösung mit langlebigen LEDs zu minimieren und dadurch zusätzlich die Umwelt zu entlasten.

 

„Mensch und Umweltschutz spielen in der Unternehmensphilosophie der Eschler Textil GmbH eine sehr große Rolle. Neben der Energieeinsparung sollte durch eine Ausleuchtung mit LED-Leuchten der Einsparung des CO2-Ausstoßes Rechnung getragen werden“

- Matthias Eschler, Geschäftsführer

 

Bei der Suche nach einem geeigneten Anbieter für die Umsetzung war für die Firma Eschler Textil GmbH eine kompetente Beratung und eine professionelle Lichtplanung, unter Berücksichtigung unternehmensspezifischer Faktoren, wichtig. Die Beleuchtungsexperten von omoa konnten durch ihre Expertise, die einschlägigen Referenzen sowie durch die regionale Nähe punkten.

Die Lösung der Lichtaufgabe

In Produktion und verschiedenen Lagerbereichen befinden sich über 700 Lichtpunkte. Von diesen wurden im Bereich Produktion rund 174 Lampenträger durch breitstrahlende omoa LED-Lichtbänder ersetzt. Zusätzlich wurden in den Lagerbereichen sowohl T8 als auch T5 omoa LED-Hochleistungsröhren in verschiedenen Wattagen zur optimalen Lösung der Lichtaufgabe eingesetzt. 

Die Realisierung der Beleuchtungslösung

Die Installation der Lichtbänder wurde während des laufenden Betriebs durchgeführt. Zur Vermeidung von Folgeschäden in der Stoffproduktion wurden Maschinen und Waren für den Austausch der Leuchtmittel abgedeckt. Zusatzarbeiten im Verlauf der Realisierung wurden in Absprache mit der Betriebsleitung durchgeführt. So wurden beispielsweise im Zuge der Umrüstung die vorhandenen Beleuchtungsträger gereinigt, um eine optimale Lichtausbeute zu erzielen.

 

Die Installation erfolgte ohne nennenswerte Störungen des Betriebsablaufes und im abgesprochenen Zeitrahmen. Dies wurde nicht zuletzt durch eine gute wechselseitige Absprache möglich gemacht.

 

„Von der Planung bis zur Umsetzung war die Zusammenarbeit mit den Lichtplanern und Technikern von omoa für uns stets angenehm und positiv.“ 

- Volker Drexel, Betriebsleiter

Fazit

Die neue Beleuchtung wird den Anforderungen in vollem Maße gerecht. Das Ergebnis wurde sehr positiv bewertet.

 

Durch den Wechsel auf LED - Beleuchtung konnte Systemleistung der Beleuchtung von 53334 W auf 19840 W bei besseren Lichtverhältnissen gesenkt werden. Durch die Umrüstung werden außerdem ca. 44,1 Tonnen CO2 jährlich eingespart.

 

„Ich würde omoa weiterempfehlen. Wir sind glücklich über diese Beleuchtungslösung, die optimal auf unsere Bedürfnisse angepasst ist. Selbst Mitarbeiter, die anfangs nicht von den Vorzügen des Einbaus einer LED-Beleuchtung überzeugt waren, konnten durch das gute Endergebnis überzeugt werden.“

- Volker Drexel, Betriebsleiter

 

Im Anschluss an dieses Projekt erfolgt die Umrüstung der Maschinenbeleuchtung durch omoa. Diese anspruchsvolle Lichtaufgabe wird einerseits zur Energieeinsparung und andererseits aus Gründen der Qualitätssicherung durchgeführt.

 

„Durch die geplante Umrüstung der Maschinenbeleuchtung soll vor allem älteren Mitarbeitern das Sehen erleichtert werden. Diese Maßnahme ist deshalb nicht nur aus energetischen Gründen sinnvoll, sondern auch, um die Arbeitsplätze älterer Mitarbeiter zu sichern und deren Gesundheit zu schützen.“

 

- Volker Drexel, Betriebsleiter