LED Röhren

Auf was Sie bei der Auswahl von LED Tubes achten müssen, erfahren Sie im Folgenden. In unserem Blog Artikel erfahren Sie des Weiteren mehr über den Ersatz von Leuchtstoffröhren durch LED.

Kriterien zur Auswahl der passenden LED Tubes

  • Die benötigte Lichtausbeute im Zusammenhang mit der Raumhöhe.

    LED Tubes aus unserem Portfolio erreichen in der matten Optik eine Lichtausbeute von 150 Lumen/Watt und kommen somit auch in Montagehöhen über 6 m zum Einsatz. Diese Röhren in der matten oder auch „Opaloptik“ erzielen, gegenüber einer klaren Röhre, eine sehr gleichmäßige und vor allem blendfreie Beleuchtung.

  • Die Höhe der Lichtpunkte entscheidet über den passenden Abstrahlwinkel.

    Als Faustformel gilt hier: je geringer die Höhe, desto breiter der Abstrahlwinkel. Mit Tubes von 120° bis 180° können Anforderungen bis zu 15 m Höhe umgesetzt werden.

  • Die Art und der Aufwand für die Installation der Röhren.

    LED-Röhren werden mit festen oder drehbarem PIN (Endkappen) geliefert. Modelle mit drehbaren PINs lassen sich nach der Einstellung in der korrekten Position arretieren. Generell lassen sich LED-Röhren mit festem PIN etwas schneller montieren, eine individuellere Ausrichtung auf das Objekt ist mit drehbaren PINs möglich.

  • Der richtige Durchmesser beim Wechsel in Ringdichtungs-Armaturen.

    Für den korrekten Ersatz darf die Röhre maximal 26mm Durchmesser haben.

  • Die Art des eingebauten Vorschaltgerätes.

    Beim Wechsel in einer Armatur mit VVG oder KVG wird lediglich der Starter durch einen LED-Starter ersetzt. Alle omoa Röhren werden inklusive LED-Starter geliefert. Zu beachten ist lediglich, dass bei vorhandener Dimm-Funktion keine LED-Röhren eingesetzt werden können. Handelt es ich um eine Armatur mit EVG, muss der Wechsel unbedingt durch einen Fachmann erfolgen. Das EVG wird hierbei aus dem Stromkreis entnommen und neu verdrahtet. Neueste LED-Röhren sind EVG-kompatibel und können direkt ersetzt werden – falls das Modell vom Hersteller getestet wurde. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Blog Beitrag über den Wechsel von Leuchtstoffröhren auf LED.

Unsere TÜV zertifizierten LED Röhren

LED-Tubes unterliegen generellen Anforderungen (DIN EN 62776) und speziellen Richtlinien für den Einsatz in Armaturen (EuP-Richtlinie 2005/32/EVG). Für den sicheren Einsatz vergeben Prüfinstitute deshalb ihre Prüfsiegel (TÜV, Dekra, VDE etc.), die auf den jeweiligen Webseiten (z.B. www.vde.de) gelistet sein müssen. Demgemäß sind alle omoa Röhren in unserem Sortiment nachweislich überprüft und zertifiziert.

Jetzt kontaktieren!