Licht für extreme Bedingungen

Alle Angaben zum Lichtstrom von LED-Leuchten werden bei einer Temperatur von 25°C bestimmt. Entsprechend stellen extreme Arbeitsbedingungen die durch Prozessdämpfe, hohe Temperaturen, Funken sowie Staub hervorgerufen werden, große Belastungen für Beleuchtungsanlagen dar. Unsere LED Hochleistungsstrahler schaffen hierbei Abhilfe.

Gründe für den Einsatz von LED Hochleistungsstrahlern

Eine LED mit hoher Leistung erzeugt Wärme, welche abgeleitet werden muss. Verschmutzte Kühlkörper sowie hohe Umgebungstemperaturen führen dazu, dass Wärme nicht mehr zuverlässig an die Umgebung abgegeben werden kann. Folglich verringert sich der Lichtstrom. Um Staubablagerungen durch Konvektion zu vermeiden, werden demzufolge spezielle Kühlkörper in denen Luft in der Leuchte zirkulieren kann, verwendet.

Anhand der folgenden Abbildung erkennt man, dass der Leuchtenlichtstrom eines LED Hallen-Tiefstrahlers auf kleinste Schwankungen der Umgebungstemperatur reagiert.

Messung einer tiefstrahlenden und einer breitstrahlenden Leuchte im Vergleich

Auszug aus der Messung eines 200W LED-Hallentiefstrahlers.

Lichtstromverlauf (rote Linie) sowie Umgebungstemperatur (blaue Linie) in Abhängigkeit der Brenndauer.

LED ATEX Leuchten ersetzen konventionelle Leuchten

Bei ATEX (ATmosphere EXplosible) handelt es sich um eine europäische Richtlinie aus dem Jahr 1994. Diese Richtlinie dient zum Schutz von Personen, die in explosionsgefährdeten Räumen bzw. Bereichen arbeiten. Unter diese Richtlinie fallen alle Geräte und Komponenten, welche in diesen Umgebungen eingesetzt werden.

Zu den ATEX Leuchten zählen:

  • Natrium- (HPS, LPS) und Quecksilberdampflampen und außerdem HID-Leuchten bis 400 W
  • Konventionelle Langfeldleuchten bis 180W
  • Leuchten für die ATEX-Zonen 1 & 21 sowie 2 & 22
  • Für Innen- sowie Außenbereiche bei -40°C bis +85°C Umgebungstemperatur

Kriterien für die Auswahl von ATEX-Leuchten

  • Einsatzort der Leuchte

    Typische Anforderungen bestehen für Bereiche mit entzündlichen Dämpfen, Gasen sowie Fasern. Hierzu zählen bspw. Bereiche mit extremen Temperaturbedingungen und außerdem Marinestandorte oder Bereiche die Vibrationen und Stößen ausgesetzt sind.

  • Vorschriften zur Bruch-/Splittersicherheit

    ATEX-Leuchten sind serienmäßig mit Panzerglas ausgestattet. Folglich werden diesbezügliche Vorschriften erfüllt.

  • Die Montagemöglichkeiten vor Ort
  • Der Aufwand für Service bzw. Wechsel

    ATEX Leuchten haben hohe Lebensdauern von bis zu 100.000 Stunden. Überdies sind ATEX Leuchten oft besonders wartungsarm.

Produkt-Tipp:
LED Hochleistungs-Strahler

Dieser LED Hochleistungsstrahler hält Umgebungstemperaturen von -30°C bis zu +80°C stand. Aufgrund der offenen und dennoch schmutzabweisenden Bauform (Schutzklasse IP66) sowie einer Effizienz von 125 Lm/W gewährleistet dieser Strahler ein erhebliches mehr an Licht.

Das geringe Gewicht des Strahlers ermöglicht eine problemlose Installation auch in über 40 Metern Höhe. Des Weiteren wird durch eine hitzeableitende Magnesiumlegierung sowie die passive Konvektionsdauer auch bei hohen Temperaturen eine Lebensdauer von bis zu 60.000 Stunden sichergestellt.