LED Einbau- und Aufbauleuchten

Auf dieser Seite finden Sie Informationen über fix-, dreh- und schwenkbare LED Einbauleuchten mit verschiedenen Deckenausschnitten und Einbautiefen. Außerdem informieren wir Sie über LED Aufbauleuchten für den Anbau an Decken und Wänden. Diese Leuchten gibt es für die Schutzklassen IP20 bis IP44, mit verschiedenen Dimm-Funktionen und des weiteren in unterschiedlichen Einbautiefen.

Kriterien für die Auswahl der passenden LED Aufbau- bzw. Einbauleuchten

  • Leistung des LED Produkts in Watt.

    In der Regel reichen für die gleiche Lichtleistung 50% der Wattage. Eine Systemleistung von 54 Watt (2 x 26 Watt plus 2 Watt) kann so mit einer 25 Watt LED ersetzt werden.

  • Ausschnittmaß und maximale Einbautiefe.

    Die Maße der LED Einbauleuchte müssen exakt mit den bestehenden Maßen übereinstimmen. Nur dann kann ein reibungsloser Einbau bzw. Wechsel der Leuchte erfolgen.

  • Wie und wo sollen Lichtakzente gesetzt werden?

    Die Einstellung des Schwenkbereiches entscheidet wo und wie sich die Lichtkegel überschneiden bzw. welche Bereiche akzentuiert sind.

  • Einbau in eine Rigipsdecke.

    Für diesen Einsatz ist zusätzlich zu Ausschnittmaß und Einbautiefe das Gewicht ausschlaggebend.

  • Wofür soll die Beleuchtung zukünftig genutzt werden?

    Kann sich die Beleuchtungs-Aufgabe zukünftig verändern oder müssen Akzente z.B. für Aktionsware oder bestimmte Bereiche neu gesetzt werden, so eignen sich hierfür besonders schwenkbare Akzent-Einbauleuchten.

  • Ersatz einer gedimmten Leuchte.

    Die Ersatz LED Leuchte muss dieselbe Steuertechnik unterstützen wie die Bestandsleuchte. Hierzu zählen bspw. die Dimmarten 0-10 Volt, 1-10 Volt oder DALI.

  • Die Anzahl und Lage der Beleuchtungspunkte sowie die baulichen Gegebenheiten.

    Beachten Sie hierzu, dass nicht mehr als zwei unterschiedliche Abstrahlwinkel eingesetzt werden sollten.

  • Die Art der Beleuchtungsaufgabe.

    Kommt es bspw. bei Handelswaren auf Farbechtheit und Kontrastschärfe an, muss der CRI-Wert über 80 liegen.

  • Blendung vermeiden.

    LED-Wand- und Deckenleuchten können Sie sowohl oben als auch seitlich installieren. Übrigens: Beim seitlichen An- bzw. Einbau die Leuchte nicht direkt auf Augenhöhe installieren, sodass Blendungen vermieden werden.

Anwendungen

Jetzt kontaktieren!