· 

LED Leuchtmittel ersetzen Halogenleuchten

Vwerbot des in Verkehr bringens von Halogenleuchtmitteln ab Herbst 2018 (Bild:  © Qyzz / Fotolia)

 

Ungefähr 1/5 des weltweiten Energieverbrauches entfällt auf Beleuchtung. Um den globalen Energieverbrauch zu senken, verschwinden deshalb seit Herbst 2009 immer mehr energieineffiziente Leuchtmittel vom Markt. 

 

Nach dem Verbot der Glühbirne 2009 und dem Verbot von Halogenhochdrucklampen 2016, sind im Jahre 2018 vor allem Halogenlampen mit ungebündeltem Licht betroffen. Diese dürfen ab dem 1. September 2018 im Rahmen der sechsten Stufe der ErP-Verordnung (EG) 244/2009 in der Europäischen Union nicht mehr in den Verkehr gebracht werden.

 

Hauptsächlich von dieser Regelung betroffen sind Produzenten und Händler von derartigen Halogenleuchtmitteln, die ab dem 1. September 2018 nicht mehr produziert werden dürfen. Das bedeutet jedoch nicht, dass bereits installierte Halogenleuchtmittel sofort ersetzt werden müssen, sondern, dass diese nicht mit Absinken der Lagerbestände mehr nachgekauft werden können. 

 

Vom diesjährigen Verbot sind rundumstrahlende Halogen-Glühlampen mit Glaskolben, die ohne Trafo betrieben werden betroffen.  Die meisten der vom Verbot betroffenen Leuchtmittel haben einen E27 oder E14 Schraubsockel oder einen Stecksockel vom Typ G4 oder GY6.35. 

 

Ausgeschlossen von dieser Regelung sind Leuchten für extreme Umgebungsbedingungen, da es für diese noch keinen adäquaten Ersatz mit alternativen, energiesparenden Technologien gibt. Ebenfalls nicht betroffen sind bestimmte Halogenleuchtentypen mit G7 oder G9 Fassung.


Jetzt auf LED umrüsten!

Durch die Umrüstung von Halogen auf LED Leuchtmittel lassen sich bis zu 60% der Energie einsparen. Profitieren Sie von kurzen Amortisationszeiten und lassen Sie sich unverbindlich über die Umrüstung Ihrer Beleuchtung von Halogen auf LED beraten!